Was Hänschen nicht lernt…

In der letzten Woche durfte ich beim Trainingstag der Junghunde (Weimaraner, 12 Wochen) von Jochen Mack das erste jagliche Training fotografieren.

Es ist unglaublich schön zu sehen, wenn das Erstaunen der Welpen auf einmal von ihrem angeborenen Instinkten abgelöst wird. Sie reagieren einfach und tun, im Idealfall,

das Gewollte von alleine.

Ein unglaublich faszinierender Vorgang. Einige brauchten etwas Hilfe, andere machten einfach.

Die Entwicklung von “ach, was ist das denn”, bis zu “ich mach mal”, kann unglaublich schnell gehen und ich könnte das stundenlang beobachten.

Nach kurzen Trainingssequenzen, um die Junghunde nicht zu überfordern, durfte im Anschluß jeder Junghund frei herumlaufen um sich wieder etwas zu entspannen.

Das sieht bei jedem anders aus. Einige dösten in der Sonne während andere mit ihren Geschwistern rauften.

Aus Mensch- und Hundesicht ein gelungener Tag!

 

SHARE