Kirchliche Trauung im Sommer

Vom Getting Ready bis zur Feier

 

 

 

Diese kirchliche Trauung im Sommer fand tatsächlich im Sommer statt:

Blauer Himmel, Sonne und Hitze waren im Angebot.

Eigentlich war für das Getting Ready keine Zeit eingeplant, aber da die Gruppenfotos mit dem engsten Familienkreis

vor der Trauung im elterlichen Garten sattfinden sollten, war ich sowieso schon da.

So habe ich die letzten Vorbereitungen der Braut noch fotografieren können. Gott sei Dank, es wäre schade gewesen davon keine Bilder zu haben.

Schließlich ist der Bräutigam bei den Vorbereitungen nicht dabei.

Mit den Fotos kann er hinterher noch etwas spicken …

 

First Sight

Das Paar hatte sich einen ganz persönlichen First Sight gewünscht.

Die Braut wollte im Garten auf Ihren Bräutigam warten. Ein Moment nur für die Zwei alleine.

Da das Ganze in einem Haus stattfand warteten die Gäste und der zukünftige Ehemann im Wohnzimmer bei heruntergelassenen Rolläden,

während die Braut mit ihrer Mutter und mir im Garten verschwand.

Als sie mit ihrem wunderschönen Kleid im Garten stand bekam der Bräutigam das Go.

Was für ein Moment! Eine absolute Gänsehautsituation.

 

Ich glaube das es viel schöner ist wenn man diese paar Minuten nur zu Zweit genießen kann.

Später kann ja trotzdem der Einzug in die Kirche erfolgen. Doch vor lauter Aufregung ist es schwierig diesen Moment tatsächlich zu genießen.

Aber hier war es wunderschön.

 

Aus den geplanten 7  Gruppenbilder wurden ganz schnell ganz viele. Können wir noch mit dem und mit dem.

Ach ja, und das machen wir jetzt auch noch und so weiter und so weiter…

Ich finde das immer total lustig, wie aus 6-7 Bildern ganz schnell 30 werden.

Und ja, Gruppenbilder können wirklich Spaß machen! Und wie!!!!

 

Kirche Maria Himmelfahrt in Bombogen

 

Im Anschluß huschte ich schnell zur Kirche, da ich mich vorher immer dem Pfarrer vorstelle und noch einmal abkläre was erlaubt ist und was nicht.

Ja und dann ging es auch schon los. Die Gäste nahmen ihre Plätze ein und die Braut wartete am Arm ihres Vaters im offenen Kirchenportal.

Die Kirche Maria Himmelfahrt in Bombogen ist besonders hell und so bekamen wir wunderschöne Bilder während der Trauung.

Der Auszug durch ein Spalier aus langstieligen roten Rosen und mit Konfettikanonen umrahmt war ein Traum

und eine große Überraschung für das Brautpaar.

 

Villa Melsheimer in Reil

 

Nachdem jeder gratuliert hatte fuhren wir alle zur Villa Melsheimer nach Reil  https://www.melsheimer.de/wpm/ zum Sektempfang.

Dort fand das Brautpaarshooting und das große Gruppenbild mit allen Gästen statt ( tatsächlich nur 2 😉 ).

Was will man mehr: tollstes Sommerwetter, ein wunderschönes, harmonisches Paar, ein unglaublich gut organisiertes Fest-

auch für mich ein Träumchen!

 

 

SHARE