Hochzeit in Schloss Lieser

Honduras trifft Deutschland

 

 

Diese Hochzeit in Schloss Lieser ( https://www.schlosslieser.de/de/startseite/ ) war etwas ganz besonderes.

Natürlich ist jede Hochzeit in dieser wunderschönen Location ein Traum.. .

Aber hier traf eine Familie aus Honduras auf ein Schloss in Lieser an der Mosel.

Das Brautpaar hat für ihre Hochzeit einen wunderschönen Rahmen gefunden.

Durch Corona und viel Arbeit kam es leider zu keinem persönlichen Treffen vor der Hochzeit.

Ich schaute ständig besorgt auf die Inzidenzzahlen und hatte große Bedenken, ob diese Hochzeit Anfang Juni stattfinden könnte.

 

Dann, tatsächlich, wie bestellt, gab es grünes Licht.

Das Brautpaar hatte ihre Familie seit zwei Jahren nicht gesehen und freute sich natürlich sehr alle zu diesem Anlass wiederzusehen.

Leider wurde die erlaubte Gästezahl erst wenige Tage vor der Trauung höher gesetzt.

Zu spät um die restliche Familie doch noch nach Deutschland einzuladen.

Aber auch in diesem kleinen Kreis, war die Stimmung unbeschreiblich.

Herzlich, fröhlich, es war lebhaft und einfach wunderschön.

 

Die Remise vom Schloss Lieser wurde von der Familie so schön geschmückt, dass ich wirklich sprachlos war, als ich es gesehen habe.

Kleine Blütenstränge baumelten im Wind über der Hochzeitsgesellschaft,

im Brunnen schwammen Rosen. Und wir hatten Sonne satt!!!

Die Standesbeamtin, die mit mir zusammen ankam, war genauso sprachlos wie ich und wir haben uns beide so gefreut

in diesem wahnsinnig schönen Ambiente arbeiten zu dürfen.

 

Vorher:

Das Brautpaar kam zeitgleich mit der Familie an und ganz untypisch für deutsche Seelen, irgendwie waren alle noch nicht so ganz fertig:

Schnell wurde reihum Hand angelegt, Blumen angesteckt, die Flippflopps gegen High Heels getauscht und Blütenarmbänder angelegt.

Die Familie spricht kein Deutsch, aber einige etwas Englisch und das ist für mich ok…ich mach’ mich schon bemerkbar ;-).

Mein Spanisch ist leider nur rudimentär vorhanden…

Die Trauung

Die Braut stand schon länger mit Ihrer Mutter parat…plötzlich erscholl Musik und es ging los.

Die Zeremonie wurde von dem Paar abwechselnd ins Spanische übersetzt,

so dass jeder die ergreifende Rede der Standesbeamtin verstehen konnte.

Manchmal fehlten dem Brautpaar vor lauter Rührung die Worte.

Das Weinen und das Lachen lag bei dieser Hochzeit in Schloss Lieser eng beisammen und machte das Fest so unfassbar natürlich und schön.

Die Nationalfarben von Honduras sind blau-weiß.

Die Braut trug ein zauberhaftes weißes Kleid und die Herren waren alle in blauen Anzügen… hat mir gut gefallen.

Danach

Nach der Zeremonie haben wir den schönen Innenhof für Gruppenbilder genutzt.

Während die Familie sich langsam zum Essen in der Orangerie einfand, verschwand ich mit dem Brautpaar für ein kleines Paarshooting.

Da zeitgleich ein große Hochzeit im Schloss stattfand mussten wir uns etwas tummeln.

Die Gäste der 2. Hochzeit waren so nett und gingen zur Seite,

damit ich ein paar schnelle Bilder vom Brautpaar auf der beeindruckenden Eingangstreppe des Schlosses machen konnte.

Für die weiteren Erinnerungsfotos im Schloss hatten wir mehr Zeit und die haben wir auch gut genutzt.

 

Dann sollte noch ein Bild mit dem Schloss im Hintergrund her, tja, dazu müssen wir an die Mosel…

Coronabedingt waren alle Nebentore geschlossen, so dass auch wir außen herum gehen mussten. Nicht witzig in Pömps…

Dauerte nicht lange und die Braut war barfuß auf dem Schlossrasen,

der frischgebackene Ehemann flitzte wieder ins Schloss um die Flippflopps zu holen.

Herrliche Bilder!!! Ich mag so etwas ja sehr!!!

Endlich an der Mosel gab es Bilder mit Schloss.

 

Wahnsinn, was für eine Hochzeit…klein, zauberhaft, reizende Gäste und von Herzen kommende, echte Gefühle!

Was braucht es mehr?

 

 

SHARE